Blutkultur

Wichtig: Je mehr Blut zur Kultur abgenommen wird, desto sicherer wird der Nachweis
von Sepsiserregern (Ideal: 2×2 Flaschen, je Flasche 10ml Blut)

INDIKATION

ENTNAHME

GEFÄSSE + TRANSPORT

ERREGER

 

Sepsis:
 

  1. Vor antibiotischer Therapie
  2. Bei Fieber
  3. Bei septischem Schock

Technik:
 

  1. Desinfektion der Flasche
  2. Palpation der Vene
  3. Desinfektion der Haut (30sec), danach keine Palpation mehr
  4. Einstich und Blutentnahme
  5. Nadelwechsel vor Eingabe in Blutkulturflasche

Blutmenge pro Flasche: 8-10 ml venoeses oder arterielles Blut (Kinder 5ml)

Flaschen nicht belueften

Blutkulturflaschen (System BACTEC):
 

  1. Plus Aerobic /F – Flasche (blauer Kopf)
  2. Lytic /10 Anaerobic /F – Flasche (violetter Kopf)
  3. Peds Plus – Flasche (rosa Kopf)
     

Lagerung bei Raumtemperatur (20°C)
 

Transportzeit mehrere Tage möglich

Kultivierbare Bakterien und Hefepilze
 

Kein Wachstum von Mykobakterien, Treponema pallidum, Borrelien (d), Viren, Schimmelpilzen, pathogenen Pilzen (Histoplasma etc.)

 

Anmerkungen:

a) Wachstum der meisten Bakterien und Hefepilze in aerober und anaerober Flasche.

b) Erreger halten sich in BK-Flaschen bei Raumtemperatur über mehrere Tage.

c) Kontamination bei Blutentnahme vermeiden (meist koag.-negative Staphylokokken oder Propionibakterien).

d) Erkrankungen durch Borrelien sind durch Ig-G und Ig-M Antikörper im Serum nachzuweisen, bei Neuroborreliose Vergleich Antikörper in Liquor mit Serum.

e) Bei immunsupprimierten Patienten und Verdacht auf seltene Erreger bitte Rücksprache mit dem Labor halten.