Allgemeine Hinweise Ärzte

  • In der Regel müssen Infektzeichen (Leukozytose , CRP, Procalcitonin, lokale Entzündungszeichen oder Sepsiszeichen ) vorhanden sein
  • Material so nahe als möglich am vermuteten Ausgangspunkt der Infektion entnehmen
  • Kontamination mit Normalflora vermeiden (besser Einmalkatheterurin)
  • Lieber das Primärmaterial selbst (unfixiert!) als Abstriche davon einsenden – ausreichendes Volumen ist entscheidend
  • Einige Erreger werden nur auf spezielle Anforderung hin gesucht (Beispiele: Tuberkulose, Pilze, Nocardien, Actinomyceten, Chlamydien, Mykoplasmen, Viren)

Hinweise Proben und Untersuchungen

  • Bitte beschriften Sie das Probengefäß und nicht das Schutzgefäß vor Probenentnahme.
  • Barcodes der Blutkulturflaschen nicht beschriften oder bekleben; Blutkulturen bei Raumtemperatur lagern.
  • Liquor bei bakterieller Meningitis schnell untersuchen (Notfall) und bei Wartezeit bei Raumtemperatur lagern.
  • Alle anderen Materialien bei 2-8°C im Kühlschrank lagern.
  • Transport so schnell als möglich , die angegebenen Transportzeiten sollten nicht ausgenutzt sondern als maximal betrachtet werden.
  • Bei Unklarheiten bitte in der Mikrobiologie nachfragen Tel: 02921-342444

Medizinische Mikrobiologie Soest
D-59494 Soest | Lülingsohr 4

Telefon 02921 342444
info@mikrobiologie-soest.de