Katheterspitzen, Drainagen aus Körperhöhlen

INDIKATION

ENTNAHME

GEFÄSSE + TRANSPORT

ERREGER

 
  1. Entzuendete Einstichstellen
  2. Infektionen in Körperhöhlen
  3. Sepsis durch Kathete

Technik:
 

Desinfektion der Haut um den Kathetereinstich,
Katheter langsam ziehen und mit steriler Pinzette greifen;
mit steriler Schere die Spitze (5cm) abschneiden und in steriles Gefäss fallen lassen

50 ml Roehrchen (steril) oder
20 ml Roehrchen (steril)
 

Kühl lagern
 

Transportzeit maximal
24 Stunden

Aerobe Bakterien:
 
vor allem
Koagulase-negative Staphylokokken,
Staphylococcus aureus,
Enterobakterien,
Pseudomonas,
Corynebakterien

 

Anmerkungen:

a) Transurethrale Katheter und suprapubische Blasenkatheterspitzen sollten wegen der grossen Menge der Kontaminationsflora nicht eingesandt werden (Besser K-Urin)

b) IV-Katheterspitzen werden auf Naehrboeden ausgerollt und in Bouillon gegeben; Keimzahl in CFU (Colony Forming Units = Kolonie Bildende Einheiten); eine Keimzahl >10CFU spricht für eine Infektion der Katheterspitze

c) Bitte senden Sie bei absehbaren Transportzeiten von mehr als 24 Stunden die Katheterspitze in den Portagerm Flaschen ein.