Magensaft

INDIKATION

ENTNAHME

GEFÄSSE + TRANSPORT

ERREGER

 
  1. Neugeborene:
    Nachweis von aspirierten Bakterien unter der Geburt
     
  1. Kinder:
    Nachweis von Mykobakterien (nur im Ausnahmefall bei Erwachsenen -sensitiver ist Bronchialsekret oder Sputum)
  1. Aus der Magensonde (für Tuberkulose Nachweis morgens nüchtern) Magensaft mit einer Spritze abziehen und in die Transportgefässe geben

50 ml Röhrchen (steril) oder 20 ml Röhrchen (steril)
 
Tuberkulose Nachweis mindestens 5 ml einsenden
 
Kühl lagern
Transport maximal 3-6 Stunden (bei längerer Lagerung Magensaft abpuffern)

Bei Neugeborenen alle Erreger in Reinkultur, sowie S. aureus, Streptococcus pneumoniae, Beta-hämolysierende Streptokokken, Enterobakterien, Pseudomonas und Verwandte
 
M. tuberculosis nur bei Kindern, die kein Sputum oder Bronchialsekret produzieren

 

Anmerkungen:

a) Der saure Magensaft zum Nachweis von Mykobakterien soll (bei längerer Transportzeit) durch eine Base neutralisiert werden: Bitte fordern Sie bei uns die vorgefertigten Gefässe mit Basenpuffer an.

b) Die Untersuchung von Magensaft bei Erwachsenen ist nicht indiziert.

c) Zum kulturellen Nachweis von Helicobacter pylori ist die Einsendung von Magenbiopsien in “Portagerm Pylori” Röhrchen (steril) notwendig.