Vaginalabstrich, Cervixabstrich

INDIKATION ERREGER-ANFORDERUNG METHODIK

ENTNAHME

GEFÄSSE + TRANSPORT

 

1.1 Akute / chronische Vulvitis, Vaginitis, Cervicitis mit / ohne Sekret; Screening vor Entbindung; sexueller Missbrauch: Allgemeine Erreger (S. aureus, Streptokokken, Gard-nerella, Gonokokken * etc.) Kultur

Mit Stieltupfer mehrfach am entzuendeten Bereich entlangstreichen, Tupfer in Transportmedium eintauchen

Dicker Plastiktupfer, steril; Lagerung 2-8°C; Transport <24h

 

1.2 Akute / chronische Vulvitis, Vaginitis, Cervicitis mit Sekret; Hefepilze Kultur

Mit Stieltupfer mehrfach am entzuendeten Bereich entlangstreichen, Tupfer in Transportmedium eintauchen

Dicker Plastiktupfer, steril; Lagerung 2-8°C; Transport <24h

 

1.3 Unklare Cervicitis oder ohne Beschwerden; wechselnde Sexualpartner: Chlamydia trachomatis PCR

Mit dickem Reinigungstupfer Cervix reinigen, mit rosa Stieltupfer Muttermund mehrfach abstreichen

Probe TEC ET rosa Tupfer; Lagerung 2-28°C; Transport mehrere Tage

 

1.4 Bakterielle Vaginose, Besiedelung**: Mykoplasma / Ureaplasma Kultur

Mit Stieltupfer mehrfach am entzuendeten Bereich entlangstreichen, Tupfer in Transportmedium eintauchen

Dicker Plastiktupfer, steril; Lagerung 2-8°C; Transport <24h

 

1.5 Akute / chronische Vulvitis, Vaginitis: Trichomonas Mikroskopie

Sterilen Tupfer an Schleimhaut entlangstreichen, in Roerchen mit NaCl geben, verschliessen

Dicker Plastiktupfer, steril; Lagerung 2-8°C; Transport <24h

 

1.6 Akute / chronische Vulvitis, Vaginitis, Cervicitis: Viren (Herpes simplex, HPV) PCR

- Herpes: Sterilen Tupfer an Blaeschen mehrfach entlangstreichen, in Roerchen geben, verschliessen

- Herpes: Steriles Roehrchen plus NaCl; Lagerung 2-8°C; Transport mehrere Tage

 

* Bei Gonokokkenverdacht sollte der Abstrich umgehend transportiert und kultiviert werden.
** Ureaplasma und Mykoplasma werden als Besiedler bei 40-80% resp. 21-53% gesunder Frauen gefunden; unklar ist die Verursachung bakterieller Vaginose; gesicherte Verursachung bei Adnexitis, postpartalem Fieber, Chorioamnionitis, maennlicher Urethritis / Prostatitis / Epidydimitis
 
Anmerkungen:
a) Syphilis (Treponema pallidum) ist im Serum (TPHA, VDRL-Test) nachzuweisen.
b) Chancroid (Haemophilus ducrei) und Donovanose (Calymmatobacterium granulomatis) werden auf spezielle Anfrage gesucht