Urethralabstrich und Analabstrich beim Mann

Wichtig: Bitte beschriften Sie vor der Entnahme die Gefässe

INDIKATION ERREGER-ANFORDERUNG METHODIK

ENTNAHME

GEFÄSSE + TRANSPORT

 

2.1 Urethritis, Prostatitis, Epidydimitis mit / ohne Sekret, wechselnde Sexualpartner: Allgemeine Erreger (S. aureus, Streptokokken, Gardnerella, Gonokokken * Mykoplasma **, Ureaplasma **) Kultur

Penisspitze mit Wasser reinigen, Stieltupfer ca. 3cm in Harnroehre einfuehren, drehen und herausziehen; Tupfer in Transportmedium eintauchen

Duenner Metalltupfer, steril; Lagerung 2-8°C; Transport <24h

 

2.2 Urethritis, Prostatitis, Epidydimitis mit / ohne Sekret; wechselnde Sexualpartner: Chlamydia trachomatis PCR

Penisspitze desinfizieren, hellblauen Stieltupfer ca. 5cm in Harnroehre einfuehren, drehen und herausziehen; in Schutzhuelle geben

Probe TEC ET hellblauer Tupfer; Lagerung 2-28°C; Transport mehrere Tage

 

2.3 Blaeschenbildende Haut- / Schleimhauterkrankungen: Viren (Herpes simplex) PCR

Sterilen Tupfer an Blaeschen mehrfach entlangstreichen, in Roerchen geben, verschliessen

Steriles Roehrchen plus 1ml NaCl; Lagerung 2-8°C; Transport mehrere Tage

 

2.3 Blaeschenbildende Haut- / Schleimhauterkrankungen: Viren (Herpes simplex) PCR

Sterilen Tupfer an Blaeschen mehrfach entlangstreichen, in Roerchen geben, verschliessen

Steriles Roehrchen plus 1ml NaCl; Lagerung 2-8°C; Transport mehrere Tage

 

* Bei Gonokokkenverdacht sollte der Abstrich umgehend transportiert und kultiviert oder in der Mikrobiologie entnommen werden.
** Ureaplasma und Mykoplasma werden als Besiedler bei 40-80% resp. 21-53% gesunder Frauen gefunden; gesicherte Verursachung bei maennlicher Urethritis / Prostatitis und Epidydimitis
 
Anmerkungen:
a) Sexuell uebertragene Erreger finden sich auch im Analbereich; zum Nachweis von Gonokokken sollte ein Analabstrich der entzuendeten Region entnommen und moeglichst schnell (<24h) untersucht werden
b) Chancroid (Haemophilus ducrei) und Donovanose (Calymmatobacterium granulomatis) können auf spezielle Anfrage gesucht werden
c) Syphilis (Treponema pallidum) ist im Serum (TPHA, VDRL-Test) nachzuweisen